Eine Versionsnummer von Elaisa besteht aus maximal 4 Zahlen, z.B. Elaisa 6.3.5 Build 15


Diese vier Zahlen haben folgende Bedeutung:


Erste Zahl (in obigem Beispiel die "6")

Hier handelt es sich um die Hauptversion. Aktuell kennzeichnet diese erste Ziffer die folgenden Elaisa-Varianten:

4 = Elaisa KSE

5 = Elaisa SQL

6 = Elaisa SE oder Elaisa UE

Der Wechsel von einer Hauptversion zur nächsten sollte nur unter Einbeziehung Ihres Software-Beraters durchgeführt werden, da bei einem solchen Wechsel auch Änderungen an der Einstellung und Konfiguration der Software (dem so genannten "Customizing" erforderlich sind. Außerdem benötigt der Wechsel der Hauptversion oft auch Änderungen an der zugrund eliegenden Datenbank.


Zweite Zahl (in obigem Beispiel die "3")

Die zweite Zahl gibt die Nebenversion an. Die Nebenversion ändert sich, wenn wesentliche Änderungen in der zugrundeliegenden Programmierung oder dem Layout vorgenommen wurden. 


Dritte Zahl (in obigem Beispiel die "5")

Die dritte Zahl gibt die Nummer der Ausgabe an. Die Nummer der Ausgabe ändert sich in der Regel dann, wenn nicht nur kleine Änderungen vorhanden sind, die für den Anwender sichtbar sind (also z.B. neue oder geänderte Bildschirm-Masken) oder wenn wichtige Änderungen in der Programmlogik vorgenommen wurden. Eine 0 in der Ausgabe-Nummer wird nicht mit angegeben. An einer Versionsnummer 6.3 erkennt man also, dass es sich um die erste Ausgabe dieser Nebenversion handelt.

Während neue Builds nicht unbedingt installiert werden müssen, empfehlen immer die Nutzung der aktuellen Ausgabe.


Build-Nummer (in obigem Beispiel die "15")

Bei der Build-Nummer handelt es sich um eine fortlaufende Nummer des Entwicklungsstandes. Die Build-Nummer der veröffentlichten Versionen ist in der Regel nicht fortlaufend, denn jede Version, die in den Test geht, erhält eine neue Build-Nummer. Stellt sich beim internen Test des Updates dann heraus, dass es noch fehlerbehaftet ist und nicht veröffentlicht wird, dann erhält die bereinigte Version dennoch eine neue Nummer. Wenn sich die Nummer des Service-Packs ändert, dann beginnt die Build-Nummer wieder bei 0 zu zählen. Ist die Build-Nummer 1, dann handelt es sich um die erste Version der aktuellen Ausgabe und sie wird ebenso wie die erste Ausgabe-Nummer nicht angegeben.

Eine Version mit einer neuen Build-Nummer hat meist nur kleinere Fehlerbehebungen oder Änderungen, die nur für einzelne Anwender relevant sind.Versionen mit einer neuen Build-Nummer können daher zwar installiert werden, sie können aber oft auch ausgelassen werden.


Bei der oben im Beispiel angegebene Version "6.3.5 Build 15" handelt es sich also um Elaisa SE, Version 6.3, Ausgabe 5, Build 15